Schulsozialarbeit

Kontakte Schulsozialarbeit

Jahrgang GELB

Frau Idrizi

Tel.: 0151 – 47837894

Email: aidrizi@modul-berlin.de

Frau Koniashvili

Tel.: 0151 – 52710514

Email: nkoniashvili@modul-berlin.de

Jahrgang ROT

Frau Haake

Tel.: 030 – 66 004 244

Email: haake@clay-Schule.de

Frau Buczek

Tel.: 030 – 66 004 244

Email: vbuczek@modul-berlin.de

Jahrgang GRÜN

Frau Pahlke

Tel.: 030 – 66 004 223

Email: pahlke@clay-schule.de

Herr Spiering

Tel.: 0151 – 52710514

Email: rspiering@modul-berlin.de

Jahrgang BLAU

Herr Wölbling

Tel.: 030 – 66 004 244

Email: mwoelbling@modul-berlin.de

Frau Gaerths

Tel.: 030 – 66 004 244

Email: gaerths@modul-berlin.de

Oberstufe

Herr Spiering

Tel.: 0151 – 52710514

Email: rspiering@modul-berlin.de

Ein Fokus wird auf die umfängliche Betreuung und die intensive Begleitung der Schüler*innen an der Clay-Schule gelegt. Ein 10-köpfiges Team aus Sozialpädagog*innen und Erzieher*innen arbeiten in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften, Eltern und der Schulleitung in unserem außerunterrichtlichen Bereich und in den Jahrgängen.

Die Clay Schule kooperiert mit Modul e.V. Der Verein bietet neben der Schulsozialarbeit auch weitere Projekte an der Schule an. Das Team der Schulsozialarbeit besteht zum Teil aus Kolleg*innen dieses Freien Trägers, sowie aus Kolleg*innen die beim Land Berlin angestellt sind.

 

Jeder Jahrgang wird von zwei Pädagogischen Mitarbeiter*innen begleitet. Diese Kolleg*innen begleiten die Schüler*innen ihres Jahrgangs vom ersten Schultag an der Clay Schule bis zum Abschluss der 10. Klasse. Sie stehen den Schüler*innen in dieser Zeit mit einem offenen Ohr zur Seite und beraten sie in verschiedenen Problemlagen.

Unsere jahrelange Erfahrung zeigt, dass gerade junge Menschen neben den Eltern, Freunden und Lehrkräften noch weitere Bezugspersonen, die in Problem- und Konfliktsituationen als Berater*innen und als Orientierungshilfe zur Verfügung stehen, brauchen. Schulschwierigkeiten, Schulängste, Versagensängste, Streitereien mit den Eltern, den Freunden beeinträchtigen oft das Lebensgefühl der Schüler*innen und führen zu massiven Schwierigkeiten. In diesen Fällen bieten wir die unterschiedlichen Beratungsangebote an:

 

  • Beratung und Einzelfallhilfe für Schüler*innen bei Lern- und Schulschwierigkeiten
  • Beratung in Krisensituationen
  • Beratung und Hilfestellung bei der Bewältigung von Konflikten
  • Auf Wunsch Unterstützung und Beratung von Eltern sowie
  • Zusammenarbeit mit Lehrer*innen
  • Enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen und ggf. Vermittlung geeigneter Hilfsangebote (Sozialpädagogische Dienste, SIBUZ, Schulpsychologie, Erziehungsberatungsstellen, freie, kirchliche und öffentliche Träger)
  • Begleitung von Fahrten und Exkursionen
  • Stadtteilarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit